Die Profis für Schienenersatzverkehre aus Norddeutschland

 

Mit unserem Unternehmenssitz in Springe (Region Hannover) konzentrieren wir uns

auf den flexiblen & zuverlässigen Schienenersatzverkehr bundesweit. 

 

Unsere gesamte Stärke setzen wir bei der sofortigen Anforderung von Bussen
im Busnotverkehr (BNV) im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) und angrenzenden Verkehrsgebieten ein.

 

Die Ruf-Leitstelle ist für unsere Auftraggeber rund um die Uhr erreichbar,
auch an Sonn- und Feiertagen. 
Wir stellen jederzeit Fahrzeuge für die Beförderung
von bis zu 150 Fahrgästen pro Bus zur Verfügung.
Selbst an Schultagen oder im Berufsverkehr sind unsere Busse jederzeit einsatzbereit.


Fuhrpark

moderner fuhrpark linienbus ersatzverkehr

Stufenloser Einstieg

Um den Anforderungen im bundesweiten Ersatzverkehr gerecht zu werden, setzen wir
nur Fahrzeuge mit Niederflurtechnik ein.

 

Barrierefreiheit in unseren Fahrzeugen

Alle Fahrzeuge sind ausgestattet mit einer
Rampe um die Beförderung von Rollstühlen und Kinderwagen nicht auszuschließen. 

Ruf-Leitstelle

gps webfleet rufleitstelle

Nahtlose Kommunikation

Über unsere neue Ruf-Leitstelle ist ein direkter Kontakt für unsere Auftraggeber mit dem Fahrpersonal deutschlandweit möglich.

 
GPS-Echtzeitverfolgung

Wir nutzen moderne Webfleet-technologien und können unseren Auftraggebern somit jederzeit den genauen Standort unserer Fahrzeuge mitteilen.

Jobs

busfahrer gesucht miabus top verdienst

Sie suchen eine neue Herausforderung?

Werden Sie teil unseres Teams

und bewerben Sie sich bei uns.

 

Aktuelle Stellenangebote:

Busfahrer/in ab 01.03.2020
Bewerbung nur per Mail




Der Traumberuf meiner Kindheit - Busfahrer!

Ein Junge aus der Großstadt -

das Ziel nie aus den Augen verloren.

Nach dem Mauerfall geboren und aufgewachsen in Berlin

hat mich die Welt der großen Busse schon immer fasziniert.

 

In meiner Freizeit spielte ich bereits als kleiner Junge die Linien der Berliner Verkehrsbetriebe auf meinem Verkehrsteppich mit Modellbussen nach.

Mein Kassettenrecorder zeichneten die von
mir erstellten Motoren- und Türgeräusche sowie Haltestellen-ansagen realitätsnah auf. 
Fahr- und Verkehrssimulationen auf dem Computer
machten meinen geliebten Teppich irgendwann überflüssig.

 

Mein Traum wurde wahr - mit 17 Jahren

Nach dem Abschluss der Oberstufe ging es bereits mit 17.Jahren in die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb.
Eine Sondergenehmigung der Stadt Hannover ermöglichte es mir, 
meine Fahrerlaubnis bereits unter den
vorgeschriebenen 21 Jahren zu absolvieren.


Es ist der Trendberuf in der Verkehrsbranche seit 2006. 
Nach dem Abschluss meiner Berufsausbildung sammelte
ich wertvolle Erfahrungen als Fahrer im 
Nah- und Fernlinienverkehr. 

 

Die Investition in Wissen bringt noch immer den besten Erfolg

Man lernt nie aus im Leben, deshalb habe ich mich bereits mit 21 Jahren mit meiner beruflichen Weiterentwicklung beschäftigt.

Bei einem der größten Norddeutschen- Verkehrsunternehmen habe ich wertvolle Erfahrungen in der Betriebsleitung

gesammelt. In den Jahren 2015 und 2016 beschäftigte ich mich aktiv in der beruflichen Fortbildung.

2017 stellte ich mein Wissen im Personenverkehr bei der Fachkundeprüfung bei der IHK Hannover

unter Beweis. Seit dem Besitze ich die Berechtigung zur Führung von Verkehrsunternehmen.